Anlässlich des 100 Jahr Jubiläums der Umbenennung von Gaunersdorf auf Gaweinstal hieß es für 88 Rekruten – „Ich gelobe!“

Anlässlich des 100 Jahr Jubiläums der Umbenennung von Gaunersdorf auf Gaweinstal hieß es für 88 Rekruten – „Ich gelobe!“

Am Freitag, den 28. Juli 2017 wurden 88 Rekruten des Aufklärungsbataillons 3 aus Mistelbach und des Jägerbataillons 33 aus Zwölfaxing angelobt. Die Gardemusik Wien umrahmte musikalisch diesen feierlichen Festakt und gab auch den großen Zapfenstreich zum Besten.


Zahlreiche Angehörige und Ehrengäste, an der Spitze in Vertretung für die niederösterreichische Landeshauptfrau, Frau Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Bezirkshauptfrau Mag. Verena Sonnleitner und Bürgermeister Richard Schober, der Kommandant der Kaserne Mistelbach Oberstleutnant Hans Peter Hohlweg und noch viele Ehrengäste mehr, gaben den Rekruten die Ehre.

Von 16:00 bis 19:00 Uhr präsentierte das Österreichische Bundesheer seine Geräte und Fahrzeuge und verköstigte die Interessierten aus der Gulaschkanone.

Im Anschluss gab es ein Platzkonzert durch die Gardemusik Wien und die Angelobung der Rekruten.

Bgm. Richard Schober bedankte sich bei den Verantwortlichen des Bundesheeres für die Durchführung der Angelobung anlässlich der 100 Jahr Feierlichkeiten, ein weiterer Höhepunkt im heurigen Jubiläumsjahr.

Weiters betonte der Bgm. die gute Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden und dem Bundesheer sowie die gute Öffentlichkeitsarbeit der Kaserne Mistelbach.

Der feierliche Festakt endete bei Einbruch der Dunkelheit mit dem großen österreichischen Zapfenstreich.

Mag. (FH) Hannes Plach, Pi/75.











Zurück zur Startseite